21_11_2008.jpg

Eine Pensionistin nutze den Nationalfeiertag und das sonnige Wetter, um am Riederberg im Wienerwald der Schwammerlsuche nachzugehen.Aufgrund der Zeitumstellung wurde sie durch den frühzeitigen Sonnenuntergang überrascht.
Nach dem sie die Orientierung komplett verloren hatte alarmierte sie die Hilfskräfte über ihr Mobiltelefon.


Kurze Zeit später schilderte sie, dass sie in einen Bach gefallen sei. Dramatische Szenen folgten diesem Zwischenfall, denn jegliche Verbindung mit ihr brach ab und die Temperatur fiel beachtlich ab.

Kurz vor 19 Uhr meldete ein Suchtrupp die Auffindung der Vermissten. Sie war noch bei Kräften und wurde von den Einsatzkräften zum Sammelpunkt gebracht.

alt

alt

alt

alt

50 Einsatzkräfte von 3 Freiwilligen Feuerwehren sowie von der Exekutive nahmen unverzüglich die Suche im Wald auf. Die Polizei alarmierte den Hubschrauber des Innenministeriums, um mittels Wärmebildkamera von der Luft aus das weitläufige Waldgebiet zu durchsuchen.

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt



Im Einsatz standen

3 Freiwillige Feuerwehren (Ollern, Ried und Tulln), sowie eine Polizeistreife der PI Sieghartskirchen mit 50 Mann und 8 Fahrzeugen.


LINKS:
www.feuerwehr-ried.at
 
Zurück...