1_1.jpg
Von einer Sommerpause kann bei unserer Feuerwehr nicht gesprochen werden. Insekten halten die Einsatzmannschaft die letzten Wochen auf Trab. Zu zahlreichen Wespen-, Erdwespen- und Hornisseneinsätzen mussten wir an diesen heißen und regenerischen Sommertagen 2011 ausrücken.

alt

In der freien Natur machen sie niemanden Probleme. Problematisch wird es dann wenn die Lebensräume von Mensch und den Insekten zu eng aneinander liegen. Besteht eine Gefärhdung für Hausbesitzer oder ihre Kinder, müssen die Nester entfernt oder in den Wald umgesiedelt werden.

alt

"Auffällig ist die große Anzahl an Erdwespennester, die Nahe an Terassen oder an Schwimmingpools liegen. Die Tiere sind sehr agressiv und reagieren sehr schnell, " so BM Markus Miklosek, der einen Großteil der letzten Insketeneinsätze koordinierte.

alt
 
Zurück...